Permalink

0

Arbeitsrecht: Entwendung von einem Liter Desinfektionsmittel kann zur Kündigung führen

Entscheidung des LAG Düsseldorf vom 14.01.2021 – Az. 5 Sa 483/20, Pressemitteilung

Hintergrund

Der Kläger war als Be- und Entlader, sowie Wäscher für die Fahrzeuge der Beklagten, einem Paketzustellunternehmen, seit dem Jahr 2004 tätig. Die Wäsche der Wagen erfolgte in der Regel in der Nachtschicht, wobei der Kläger seinen persönlichen Wagen in der Nähe des Arbeitsplatzes abstellen konnte. Weiterlesen →

Permalink

0

Arbeitsrecht: Arbeitnehmergemeinschaft von „Crowdworkern“

Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 01.12.2020 – 9 AZR 102/20

Hintergrund

Bei der Beklagten handelt es sich um ein Unternehmen, welches durch Nutzer einer Online-Plattform („Crowdworker“) die Präsentation von Markenprodukten im Einzelhandel und an Tankstellen kontrolliert. Die Crowdworker fertigen im Rahmen einer Rahmenvereinbarung Fotos von der Warenpräsentation an und beantworten Fragen zur Werbung der Produkte. Weiterlesen →

Permalink

0

Arbeitsrecht: Trotz Feiertages zwei Wochen durchgehenden Urlaubs

Arbeitsgericht Koblenz, Urteil vom 14.10.2020 – 7 Ca 1140/20

Hintergrund

Eine Mitarbeiterin hatte versucht, durch die Einbettung eines Feiertags in ihre freien Tage, durch weniger Urlaubstage dennoch auf zwei Wochen zu kommen, die sie im Betrieb nicht anwesend war. Bei dem Feiertag handelte es sich um den 03. Oktober 2019.

Der Urlaub der Mitarbeiterin setzte sich im Jahr 2019 wie folgt zusammen: sie hatte drei Mal je einen Tag, zwei Mal je zwei Tage, ein Mal vier Tage und ein Mal neun Tage freigenommen. Weiterlesen →

Permalink

0

Arbeitsrecht: Ordentliche Kündigung außerhalb des Geltungsbereichs des Kündigungsschutzgesetzes

Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 5.12.2019 – 2 AZR 107/19

Hintergrund

Die Klägerin ist als Kindermädchen bei der Beklagten beschäftigt. Das Arbeitsverhältnis war bis zum 31. Mai 2017 befristet. Neben der Klägerin beschäftigt die Beklagte ein weiteres Kindermädchen, sodass die Klägerin zusammen mit dieser in der zweiten Januarhälfte in der Wohnung der Beklagten tätig war. Weiterlesen →